Presse

Gewerbeverein Wixhausen überreicht Preise!

Am Samstag, den 13. Dezember 2008 sind die Preise für das diesjährige Preisausschreiben des Gewerbevereins Wixhausen e.V. an die glücklichen Gewinner übergeben worden. Der erste Preis, ein Reisegutschein in Höhe von € 350,- hat Frau Brigitte Jourdan aus Wixhausen gewonnen. Der zweite Preis, eine Wetterstation ging an Klaus Luschnat aus Wixhausen und der dritte Preis eine Geschenk Gutschein CD im Wert von € 50,- ging an Heinz Leiser aus Erzhausen. Zusätzlich bekam jeder der Gewinner noch einen kleinen Blumenstrauß überreicht. Die Gewinner zeigten sich sehr glücklich und freuten sich über die vorgezogenen Weihnachtsgeschenke.
Wir, der Gewerbeverein Wixhausen, möchten uns für das Jahr 2008 bei Ihnen verabschieden und möchten Ihnen, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2009 wünschen

Auf dem Foto von links nach rechts: Brigitte Jourdan (1. Preis), Klaus Müller (1. Vorsitzender), Michael Benz (Beisitzer), Bernd Lauer (Beisitzer), Klaus Luschnat (2. Preis), Ricco Martin (Beisitzer), Michael Muth (Beisitzer), Heinz Leiser (3. Preis), Steffi Klein (Schriftführerin). Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle noch an unsere Fotografin Ornella Lauer.

 

Weichnachtsmark Wixhausen 2008

am 06.12.2008 und 07.12.2008 in der Aumühle

 

Samstag, 06.12. Programm
14.00 Uhr Marktbeginn
15.00 Uhr Jugenfeuerwehr Wixhausen
17.00 Uhr Eröffnung mit Oberbürgermeister Walter Hofmann
17.30 Uhr

Futura 2006

18.15 Uhr
Jugenchor
19.00 Uhr Liederkranz
21.00 Uhr
Marktende


Sonntag, 07.12.
Programm
11.00 Uhr
Marktbeginng
ab 14.00 Uhr

Kutschfahrten

15.00 Uhr Alphornbläser
15.45 Uhr
Schülerorchester
16.30 Uhr
Surprising
17.15 Uhr Aumühlenchor
17.45 Uhr
Turmbläser
18.00 Uhr
Nussverlosung
19.00 Uhr
Marktende

Nagelstudio Schneider neues Mitglied im GVW

Nagelstudio Schneider neues Mitglied im GVW

 


Das Nagelstudio Marlies Schneider in Arheilgen, Frankfurter Landstraße 7, is dem Gewerbeverein Wixhausen beigetreten. Der Gewerbeverein-Vorstand gratulierte Marlies Schneider dazu mit einem Blumenstruaß und einer Flasche Wein. Unser Foto zeigt von links: Michael Benz, Gewerbevereins-Vorsitzender Klaus Müller, Marlies Schneider, Christian Lindemer und Horst Liehr.

 

Bistro Old Daddy neues Mitglied im GVW

Bistro „Old Daddy“ neues Mitglied im GVW

Auf dem Bild von links nach rechts: Michael Muth (Beisitzer), Klaus Müller (1. Vorsitzender), Michael Benz (Beisitzer), Inhaber „Old Daddy“ Herbert Lasarz, Bernd Lauer (Beisitzer), Steffi Klein (Schriftführerin), Horst Liehr (Rechner) und Ricco Martin (Beisitzer)

Am Dienstag, den 16. September 2008 begrüßte der erste Vorsitzende des Gewerbevereins Wixhausen, Klaus Müller, den Inhaber des Bistros „Old Daddy“, Herbert Lasarz, als neues Mitglied im Gewerbeverein Wixhausen e.V. K. Müller und der Vorstand wünschten dem urigen Bistro für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Eine Flasche Wein und ein Strauß Blumen gab es als kleines Willkommenspräsent. Herr Lasarz bedankte sich ganz herzlich für das freundliche Willkommen des GVW’s und lud anschließend zu einem kleinen Umtrunk ein. Wenn Sie sich selbst ein Bild von dem Bistro „Old Daddy“ machen wollen, dann besuchen Sie es doch einmal in der Falltorstr. 32 in Wixhausen. Es bietet ein gemütliches Ambiente, um einfach mal was Trinken zu gehen und ein Schwätzchen zu halten. Nebenher bietet es auch aktuelle Sportübertragungen, einen Billardtisch, Dart auf dem Hardboard und noch so einiges, was die Herzen der „Spieler“ höher schlagen lässt. Das ganze wird untermalt mit Hits aus den 60/70/80 und den 90 Jahren. Eine herrliche Kombination mit einem frisch gezapften „Kölsch“, einem Pils oder einem anderen Getränk aus der reichhaltigen Getränkekarte. Auch für festliche Anlässe kann man das „Old Daddy“ buchen und in geschlossener Gesellschaft feiern. Das urige Bistro hat täglich ab 18.00 Uhr geöffnet, außer am Montag, da ist Ruhetag.

Wie kommen die Sterne für die Weihnachtsbeleuchtung in Wixhausen eigentlich an die Laternen?

Wie kommen die Sterne für die Weihnachtsbeleuchtung in Wixhausen eigentlich an die Laternen?

Diese Frage dürften sich nicht nur die Kleinsten schon einmal gestellt haben, sondern Sie sich vielleicht auch. Kurz vor der Advents- und Weihnachtszeit wollen wir Ihnen mal einen kleinen Überblick geben, was alles notwendig ist, um Ihnen liebe Mitbürger, eine vorweihnachtliche Atmosphäre in den Strassen von Wixhausen zu vermitteln. Deshalb haben wir für Sie einmal hinter die Kulissen geschaut.
Zuständig für die Auf- und Abhängung, sowie die Wartung der Sterne sind der Elektromeister Bernd Lauer (Beisitzer des Gewerbevereins Wixhausen und Inhaber der Firma Elektro Lauer).
Bereits ab Anfang November sind mehrere Arbeitseinsätze notwendig um jeden einzelnen Stern zu überprüfen, Dichtungen zu erneuern sowie Glühbirnen zur ersetzen.
Ende November werden die Sterne mit mehren Personen aus dem Vorstand und Mitgliederbereich montiert.
Erst nach Feierabend machen sich die freiwilligen Helfer auf den Weg, damit das tägliche Geschäft und die Ansprüche der Kunden nicht auf der Strecke bleiben, um nach ca. 3 Stunden endlich auch den letzten Stern an seinen Bestimmungsort gebracht zu haben.
Sie merken schon liebe Leser, dass das gar nicht so ohne ist mit der Weihnachtsbeleuchtung in Wixhausen und einen enormen Zeitaufwand in Anspruch nimmt, der freiwillig von Selbstständigen neben ihrem Betrieb, getätigt wird.
Deshalb gilt noch mal der Aufruf an Sie: Unterstützen Sie die Betriebe und Gewerke am Ort, damit alle, nach wie vor Freude und Spaß daran haben etwas für die Allgemeinheit und Wixhausen zu tun.

Oktober 2008

Weihnachtsmarkt Wixhausen 2007

Weihnachtsmarkt Wixhausen
Über Weihnachtsbäume und Hütten…

Vor dem traditionellen Weihnachtsmarkt am 08. und 09. Dezember 2007, in und um die Behinderteneinrichtung Aumühle in Wixhausen, haben wir mal nachgeforscht wie und durch wen die Weihnachtsbäume und die Hütten mit Zubehör an Ihren Bestimmungsort kommen. Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch in diesem Jahr wieder große und wunderschön geschmückte Tannenbäume in Wixhausen, die den Bürgern klar machen, dass mit schnellen Schritten der Heiligabend immer näher rückt. Am 22.11. 2007 wurden die Prunkstücke im Wald frisch gefällt, unter der Aufsicht von einem Förster und Axel Bückert, der Gärtnermeister der Gärtnerei Aumühle ist. Aufgeladen, abtransportiert und aufgestellt werden die sechs Tannenbäume mit Hilfe eines Kranes, diese Aufgabe wird von Günther Klein, erstem Vorsitzenden des Gewerbevereins Wixhausen und Inhaber der Firma Klein Baustoffe und seinem LKW, schon seit vielen Jahren übernommen. Selbstverständlich freiwillig und unentgeltlich. Warum die Bäume so früh geholt werden? Ganz einfach, damit sie noch festlich mit Lichterketten und Christbaumschmuck geschmückt werden können, um schon am ersten Advent Weihnachtsstimmung im Ort zu verbreiten. Einen der sechs Bäume können Sie vor der Bezirksverwaltung Wixhausen, in der Falltorstrasse bewundern. Die restlichen am Weihnachtsmarkt in der Aumühle.

Nachdem die Mitglieder des Gewerbevereins Wixhausen, die Weihnachtssterne an- gebracht haben, die Nussverlosung vorbereitet und die Bäume gestellt haben, steht nun das Highlight noch bevor: Der traditionelle Weihnachtsmarkt. Bevor der aber stattfinden kann, müssen erst einmal die Hütten aufgebaut werden, damit die Mitwirkenden ihren Stand bestücken und weihnachtlich dekorieren können. „Herr“ über die Hütten und deren Aufbau sind Marktmeister Christian Lindemer (Cafe Anthes, Inh. Beate und Christian Lindemer) und Günther Klein (Klein Baustoffe), die die Aufgabe jetzt schon seit 19 Jahren gemeinsam bewältigen, seit Beginn des Weihnachtsmarktes in Wixhausen, der im Lauf der Jahre nicht bei seinen Anfängen stehen geblieben ist, so kann deshalb nicht von einem immer gleich bleibenden Ablauf die Rede sein. Insgesamt sechs Wochen beschäftigt sich C. Lindemer mit der Planung und evtl. Änderungen des Marktes. Außerdem ist er während des gesamten Wochenendes Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Aussteller. Es gilt immerhin 38 Teilnehmer, teils gewerbliche, teils private und Vereine zufrieden zu stellen. Am Mittwochabend vor dem großen Ereignis, beginnt der Aufbau der Hütten im Innenhof. Zwei Stapler und ca. 10 Personen werden mindestens benötigt, um einen reibungslosen Aufbau zu gewährleisten. Jeder Aussteller, der eine Hütte hat, sollte im Idealfall auch eine Person stellen, die beim Aufbau oder beim Abbau hilft, leider klappt dies nicht immer. Deshalb gilt noch mal der Aufruf an die Teilnehmer, eine Person zum Auf- oder Abbau zur Verfügung zu stellen. Bis zum späten Donnerstagabend muss der Aufbau abgeschlossen sein, damit am Freitagmorgen die Elektrik und die Wasserleitungen verlegt werden können. Diese Aufgabe wird von Michael Benz (Benz Haustechnik und Beisitzer des Gewerbevereins) und Ulrich Bihler (Firma Ulrich Bihler Dach- und Elektrohandwerk) übernommen. Die beiden sind auch während des gesamten Marktes für den Bereich Haustechnik und Elektrik zuständig. Freitagnachmittag dann fangen die ersten Aussteller an Ihren Stand liebevoll zu dekorieren und mit Ihren Produkten zu bestücken. Hier gibt man sich besonders viel Mühe, da in und um die Aumühle alles schon so liebevoll und professionell von den Bewohnern der Aumühle geschmückt wurde, dass man angespornt ist, das festliche Bild zu vollenden. Bis Samstagmittag um 15.00 Uhr muß alles fertig sein, denn dann beginnt der Weihnachtsmarkt in Wixhausen und dauert bis 21.00 Uhr an. Sonntags öffnet er um 11.00 Uhr seine Pforten und schließt sie endgültig um 19.00 Uhr für dieses Jahr. Nach einem erfolgreichen, schönen, aber auch anstrengendem Wochenende beginnt am Montagabend der Abbau der Hütten. Diese werden ordentlich in einem Großcontainer des Gewerbevereins Wixhausen verstaut, der unentgeltlich auf dem Gelände der Aumühle steht. Dort warten sie auf ihren nächsten Auftritt warten. Übrigens können die Hütten auch gegen eine Gebühr ausgeliehen werden, Ansprechpartner ist Christian Lindemer (Cafe Anthes).
So liebe Leser, in einer Woche ist er da, der zweite Advent und damit auch der Weihnachtsmarkt 2007. In den letzten Wochen haben wir gezeigt, was alles notwendig ist um Wixhausen auf die Weihnachtszeit vorzubereiten. Der Gewerbeverein übernimmt diese Aufgabe wirklich gerne und vor allem freiwillig. Dennoch sollten wir eines nicht vergessen: Bei den Mitgliedern des Gewerbevereins handelt es sich um Selbstständige, die neben ihren unternehmerischen Pflichten, einen unglaublichen organisatorischen und logistischen Aufwand betreiben, um ihnen, liebe Mitbürger, eine vorweihnachtliche Atmosphäre und ein weihnachtlich geschmücktes Wixhausen bieten zu können. Diese Tatsache sollte es Ihnen wert sein, den Betrieben und Gewerken in Wixhausen eine Chance zu geben und bei Ihrem nächsten Einkauf zu berücksichtigen!

Auf den Fotos oben: Günther Klein (erster Vorsitzender GVW und Inhaber Klein Baustoffe) Christian Lindemer (zweiter Vorsitzender GVW und Cafe Anthes).

Verschenk CD

verschenk cd

Das ideale Geschenk für Jedermann. Unser Geschenk-Gutschein in Form einer CD ist erhältlich in den Werten EURO 10,--, 15,--, 20,--, 25,-- ,35,-- und 50,--. beim Kiosk Müller sowie in den Wixhäuser Geschäftsstellen der Volksbank Darmstadt und der Sparkasse Darmstadt.Bei allen unseren Mitgliedern wird die Verschenk-CD gerne angenommen.