Der Vierundzwanzigste!

Es gibt sie, diese besonderen Momente der Vorfreude.

So wie damals, als man als Kind endlich zur Bescherung in die gute Stube gerufen wurde.

Da glänzte dann der allerschönste Tannenbaum und unter ihm funkelten die Weihnachtsgeschenke.

Und so einen Moment gab es letzten Samstagmorgen in der Aumühle.

Noch menschenleer zog eine feierliche Stille durch Innenhof und Vorplatz, alles liebevoll geschmückt und mit Weihnachtshütten gefüllt.

Tage zuvor wurde hier noch unter der Leitung von Christian Lindemer gebaut, geschraubt, dekoriert, und alle: Gewerbetreibende, Vereine, freiwillige Helfer und natürlich die Bewohner der Aumühle packten mit an.

Um 14:00 Uhr öffneten sich dann bei strahlend blauem Himmel und feiner Schneedecke die Tore des Wixhäuser Weihnachtsmarktes. Vorbei war es mit der Ruhe, schnell kam Leben in die Aumühle.

Für die Kinder fing es gleich spannend an, dafür sorgte neben der Betreuung mit Singen, Malen und Vorlesen vor allem ein Mann: der Nikolaus! Natürlich waren alle Kinder das ganze Jahr brav, und so hatte er für jedes ein süßes Präsent dabei.

Während er weiterzog, folgte ein echter Ohrenschmaus: der Kinderchor Wixhausen.

Danach traten Klaus Müller, 1.Vorsitzender des Gewerbevereins Wixhausen, Bezirksverwalter Bernd Henske, Einrichtungsleiterin der Aumühle Marion Ploner und Matthias Kalbfuss, Vorsitzender des Kirchenvorstandes, auf die Bühne und eröffneten nun ganz offiziell den 24.Weihnachtsmarkt, der wirklich jede Menge zu bieten hatte.

Zum Beispiel ein wahres Schlaraffenland für den Gaumen: Flammkuchen, Bruzzelfleisch, Torten, Waffeln, Pilzpfanne, Schokofrüchte, Crêpes, Gulaschpfanne, Chili, Lebkuchen und vieles mehr wurden neben dem Bratwurstklassiker aufgetischt. Und wer gut isst, sollte das Trinken nicht vergessen, auch hier war der Glühwein nicht allein, z.B. Feuerzangenbowle, Tee, Kinderpunsch, heißer Äppler, Kakao, Kaffee und Julischka konnte man sich aus den neuen Weihnachtstassen schmecken lassen.

Der Weihnachtsmarkt in Wixhausen, er begann einst klein mit ein paar Buden an der evangelischen Kirche und hat sich mittlerweile zu einem traditionellen Höhepunkt in Wixhausen und für Wixhausen entwickelt.

Auch dieses Mal gab es wieder allerhand zu sehen:

Schmuck aller Art, Honig , Kerzen, Handarbeiten, Spielwaren, Technik, Öle, Spieluhren, Weihnachtsdekoration, Kosmetik, Holzspiele, Postkarten und sogar einen kleinen Flohmarkt.

Viele Gäste wurden auf der Suche nach passenden Geschenken, die mal nicht von der Stange sind, fündig.

Mit der Gärtnerei der Aumühle hat der Weihnachtsmarkt ein besonderes Extra. Ein Meer von Weihnachtssternen erwartete die Besucher und viele nahmen sich ihren Stern mit nach Haus.

Wenn man sich so durch die Menge schlängelte, hörte man immer wieder etwas „vom Nüsse knacken“. Gemeint ist natürlich die Nussverlosung mit Preisen, die von Wixhäuser Betrieben, Vereinen und befreundeten Firmen gespendet wurden. Der Erlös kommt den Bewohnern der Aumühle zugute.

Jedes Los ein Gewinn, denn eine Walnuss war schon mal sicher, und wenn diese obendrein ein Loch hatte, so gab es keinen Grund zur Reklamation, sondern dann ging es ihr mit einem Gummihammer an die Schale. Rund 400 Nüsse hatten es in sich: das gewünschte Los!

25 Gewinner durften sich auf einen der Hauptpreise freuen, deren Verlosung am Sonntagabend zum Abschluss stattfand. Doch davor stand noch vieles andere auf dem Programm. Zunächst hatte der Winter am Sonntag eine ordentliche Schippe drauf gepackt. Und während dicke Schneeflocken im kalten Wind tanzten, lud Pfarrer Hans- Jörg Dittmann in der warmen Stube der Aumühle zur Adventsandacht ein.

Zur Kaffeezeit trat getreu dem Motto: „Wo man singt, da lass' dich ruhig nieder“ der Männergesangsverein Liederkranz 1871 Wixhausen auf, gefolgt vom Jugendblasorchester der TSG.

Als dann am Abend auf dem Balkon über dem Markt die Turmbläser erschienen, schwang etwas Wehmut mit, denn es bedeutete auch den langsamen Ausklang des Weihnachtsmarktes.

Es war ein schöner 2.Advent und wir hoffen, es hat auch Ihnen gefallen.

An alle Helfer einen ganz herzlichen Dank, Ihr wart super!

Nun bleibt uns noch Ihnen ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr zu wünschen

Ihr GVW

Verschenk CD

verschenk cd

Das ideale Geschenk für Jedermann. Unser Geschenk-Gutschein in Form einer CD ist erhältlich in den Werten EURO 10,--, 15,--, 20,--, 25,-- ,35,-- und 50,--. beim Kiosk Müller sowie in den Wixhäuser Geschäftsstellen der Volksbank Darmstadt und der Sparkasse Darmstadt.Bei allen unseren Mitgliedern wird die Verschenk-CD gerne angenommen.